St.-Marien-Kirche Greifswald

Kirchen & Klöster, Backsteingotik

Die St.-Marien-Kirche befindet sich im östlichen Teil der Hansestadt Greifswald. Die "dicke Marie", wie sie von den Einwohnern liebevoll genannt wird, stellt einen wesentlichen Bestandteil des gotisch geprägten Stadtbildes dar.

Mitte des 13. Jahrhunderts wurde die St. Marien errichtet und im 14. Jahrhundert fertiggestellt. Sie ist damit die älteste der drei Kirchen der Universitätsstadt Greifswald. In der Zeit von 1977 - 1984 wurde die mittelalterliche Bemalung wiederhergestellt.

Die "dicke Marie" ist ein massives und gotisches Sakralgebäude, welche über eine der größten erhaltenen Mehmel-Orgeln und Wandmalereien über Jesu Christi verfügt. In ihr befindet sich ebenfalls ein Gedenkstein des früheren Bürgermeisters und Universitätsgründers Heinrich Rubenow und ein Mahnmal gegen den Krieg, das 1985 seinen Platz in der Turmhalle fand.

Der östliche Giebel der Marienkirche stellt ein Meisterwerk der mittelalterlichen norddeutschen Backsteinarchitektur dar.

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

St.-Marien-Kirche Greifswald | Brüggstraße 35, 17489 Greifswald |
ca. 38 km entfernt
Kontakt

Kontakt

St.-Marien-Kirche Greifswald

Brüggstraße 35, 17489 Greifswald

Karte

Mehr zu entdecken