Wandertour zur Halbinsel Loddiner Höft

Wanderungen

Traumtour am Achterwasser

Das Loddiner Höft ist eine in das Achterwasser ragende Landzunge/Halbinsel südlich von Loddin. Nach Westen bietet es an einer etwa 16 Meter hohen Steilküste einen herrlichen Ausblick auf das Achterwasser, die Halbinsel Lieper Winkel und die Halbinsel Gnitz. In östlicher Richtung trennt die Melle, ein Arm des Acherwassers, die Landzunge in Richtung Ückeritz ab.

Beginnen kann die mit einem waagerechten gelben Strich gekennzeichnete Wanderstrecke am Bahnhof Kölpinsee, wo sich auch die Heimatstube befindet. Über die Strandstraße gelangt man nach etwa drei Kilometern in die Dorfstraße, wandert an der Gaststätte „Waterblick“ vorbei, oder macht hier eine Rast, und biegt dann auf den Wanderweg in ein Naturschutzgebiet ein, an dem ein Schild in Richtung „Loddiner Höft“ hinweist.

Von dessen Südspitze kann man den Rückweg auf der bekannten Route antreten. Denkbar ist aber auch eine Rückwanderung am östlichen Rand der Halbinsel an der Melle vorbei wieder in Richtung Bahnhof Kölpinsee oder Stubbenfelde.

Start/Ziel: Bahnhof Kölpinsee

- Anzeige -

Lage & Anfahrt

Wandertour zur Halbinsel Loddiner Höft | Am Bahnhof, 17459 Loddin |
Kontakt

Kontakt

Wandertour zur Halbinsel Loddiner Höft

Am Bahnhof, 17459 Loddin

Karte

Mehr zu entdecken